Moin

Ich bin mal gespannt, was für ein Tag das heute werden wird. Zum Frühstück drei saure Gurken zu essen, ist doch schon mal ein Hoffnung erregender Umstand.

Hinterlasse einen Kommentar

Cirrus

Cirruswolken

Hinterlasse einen Kommentar

Gemüt-lich

Sofa Müll

Hinterlasse einen Kommentar

Transponder

Transponder_bearbeitet-1

Hinterlasse einen Kommentar

Schornstein

Kann mit jemand sagen, was dieses dicke Ding auf dem Schornstein ist?
Tripel-Schornstein

Hinterlasse einen Kommentar

Quote oder Kalkül?

Der wdr, Aktuelle Stunde, suhlt sich mal wieder in Anschlägen, Terrorismus und Amok. Da wird gnadenlos herbeigezerrt, was am Zipfel zu packen ist, wobei nicht davor zurückgeschreckt wird, Gesichter voller Betroffenheit und Vermutungsgelaber Unbeteiligter aus den letzten Dörfern in die Kamera balbabern zu lassen. BILD lässt grüßen.

Hinterlasse einen Kommentar

Der direkte Draht

Dr direkte Draht - Graf Adolf Straße März 2013_bearbeitet-1

Hinterlasse einen Kommentar

Worringer Platz

worrin ger Platz März 2013_bearbeitet-1

Hinterlasse einen Kommentar

Zeitung

Zeitung Trottoirplatten_bearbeitet-1

Hinterlasse einen Kommentar

ohne Worte

ohne Worte Stresemannplatz März 2013_bearbeitet-1

Hinterlasse einen Kommentar

ehem. Tankstelle Stresemannplatz März 2013

ehem. Tankstelle Stresemannplatz März 2013_bearbeitet-1

Hinterlasse einen Kommentar

Schwan Anstreicher Sternstraße März 2013

Schwan Anstreicher Sternstraße März 2013_bearbeitet-1

Hinterlasse einen Kommentar

Tropennacht

Es ist Mucksmäuschen still. Selbst das permanente Hintergrundgeräusch der Stadt rauscht am tiefsten Punkt des Decrescendo und ist kaum wahrnehmbar. Kein Auto unterbricht die Stille. Kein Getrappel heimkehrender Kellnerinnen Eine warme Sommernacht in dieser schmalen Straße. 03:00h. Überall stehen die Fenster offen. Mitten in diese friedliche, von warm feuchter Luft umschmeichelte Nacht, ein hackendes Geräusch, in welches sich bald Stöhnen mischt. Irgendwo gegenüber. Durch eines der offenen Fenster. Das quälende Stoßgeräusch eines kotzenden Mannes. Im Winter bei geschlossenen Fenstern und am Tag, wenn der Lärm der Straße alles übertönt, bemerkte man es nicht. So aber wird auf eindringliche Weise der Genuss der Stille verdorben. Man wird sich seines eigenen Magens bewusst. Der müht sich zwar nicht, es dem Gegenüber gleich zu tun, auch im Mund bilden sich keine fauligen und ätzenden Stoffe, doch man käme auch gut ohne diese Vorstellungen aus. Auf merkwürdige Weise leidet man mit. Das dauert auch, nachdem sich die Sache erledigt hat, eine Weile an. Bald hat einen das Crescendo des keimenden Morgens erreicht und es ist vorbei mit der Stille, der man sich so seltsam staunend hingegeben hat. Eine Straßenbahn, ein voluminöser Resonanzkasten, rollt Eisen auf Eisen vorbei. Eine Autotür fällt satt ins Schloss. Ein Motor startet, Marder, Waschbär und Fuchs verschwinden im nahen Park. Die Blätter einiger Pflanzen hängen der Dunkelheit entsprechend in Nachtstellung wie schlaff herab. Noch singt keine Amsel.

Hinterlasse einen Kommentar

Düsseldorf: Die Heute Show – 30. März 2013

Düsseldorf- Die Heute Show - 30. März 2013_bearbeitet-1

Hinterlasse einen Kommentar

Graf Adolf Straße

Graf Adolf Straße .DRV Deutsche Renten Versicherung_bearbeitet-1

Hinterlasse einen Kommentar

City Tour

City Tour Bus Duisburger Straße Sight seeing_bearbeitet-1

Hinterlasse einen Kommentar

Postbank am Hauptbahnhof

Postbank AM HAUPTBAHNHOF_bearbeitet-1

Hinterlasse einen Kommentar

Haltestelle

Warten1_Haltestelle Heinrichstr.bearbeitet-1

Hinterlasse einen Kommentar

mas tarde

Spanien - Soria

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Häufchen Erde

Erdhäuflein

Hinterlasse einen Kommentar