Monatsarchive: Oktober 2012

Hinterhof

Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Lindemannstraße

Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Äste der Gleditschie

Auch dort wird nicht mit kräftigen Dornen gespart

Hinterlasse einen Kommentar

Pavillon am Zoopark

Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Im Zoopark

Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die große Entblößung

Über einen Hungerstreik von Flüchtlingen in Berlin berichteten bisher nur wenige Medien. Deshalb kündigten Piratinnen an, sich auszuziehen.  Titten für die Bildzeitung!

Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Düsselkatarakt

Zoopark – Düsseldorf-Düsseltal

Hinterlasse einen Kommentar

Auf dem Eis

Vorerst nur in der Halle

Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Brehmstraße

Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Mörsenbroicher Ei

Düsseldorfs verkehrsreichste Doppelkreuzung

Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Endlich wieder Normalzeit

Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Eben in der Straßenbahn

Typ kommt rein und schmeißt sich auf einen Sitz, zieht kräftig an seiner Zigarette, nimmt dann einen kräftigen Schluck aus einer Büchse Red Bull Energy Drink und schiebt dabei den Schirm seiner Mütze etwa 5mm nach oben. Er schaut sich … Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Sandy, oh Sandy

The Atlantic (pictures from NY)

Hinterlasse einen Kommentar

FROM THE TIMES BUILDING: TUESDAY, OCT. 30 9:34 AM ET

Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Urbane (Alp)Träume – Zukunftsvisionen der Großstadt

Filmreihe des Filmmuseums Düsseldorf in Kooperation mit der Architektenkammer NRW

Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Kaiserschnitten

Je nachdem, ob man das Wort ‚Kaiserschnitten‘ als Dativ Plural oder als Nominativ Plural begreift, bekommt es einen weit von einander entfernten Sinn.

Hinterlasse einen Kommentar

Persiluhr auf dem Burgplatz

Veröffentlicht unter Altstadt | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Auch Berlin wäscht mit Persil – wahrscheinlich aber zu wenig

Hinterlasse einen Kommentar

Schuhflechten

Erst wachsen die Algen und dann folgen die Flechten. So wird selbst der Schuh von der Biologie zurückerobert. Die Umgebung auf dem Eternitbrett oberhalb der Bahngleise ist schon weiter. Dort wächst bereits Moos.

Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Sehr geehrter Herr Dr. Hanke

lawblog

Hinterlasse einen Kommentar