Bohême

Ratinger Straße – Düsseldorf-Altstadt

Bäh! Dieses Gesöff gehört nicht auf die Ratinger Straße. Und ‚Bohême‘ geht 2010 nun mal gar nicht. Da schleimt sich ein internationaler Braukonzern an und will von der Fama der Ratinger Straße profitieren.

Dieser Beitrag wurde unter Altstadt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Bohême

  1. Rainersacht sagt:

    Na, na ,na … der berühmte Schlösser-Saal war früher (bis Ende der 80er, glaube ich…) auch auf der Ratinger Straße – am unteren Ende gegenüber vom Hospital. Die haben nur eine Tradition wieder aufgenommen…

    Allerdings: „Boheme“ geht überhaupt gar nicht!

  2. Nee, nee Rainer. In dem alten Schlösser-Saal war ich früher wie zu Hause. Außerdem haben wir den des Öfteren gemietet und unsere Jazz-Band-Balls dort veranstaltet. Das war noch die alte Schlösser Brauerei. Die gibt es schon lange nicht mehr. Was sich jetzt so nennt, wird irgendwo zusammen mit allen möglichen und unmöglichen Bieren von einem der größten Bierkonzerne der Welt auf die ahnungslose Menge losgelassen und fataler Weise auch noch als Düsseldorfer Altbier deklariert. Das hat absolut nichts mehr mit dem früheren Schlösser zu tun und verbreitet eine völlig absurde Vorstellung von unserem guten Alt. Ich habe jedes Verständnis dafür, wenn einer das Gesöff nicht mag.

  3. gnaata sagt:

    Rainer meint (sicherlich) den alten Saal des Schlösser-Ausschank auf der Altestadt 5. Anfang/Mitte der 1980er fanden dort einige Comicbörsen statt.

  4. Ja, sicher. Davon reden wir. Der Punkt ist, dass das, was sich jetzt Schlösser Alt nennt, nichts, aber auch gar nichts mit dem damaligen Schlösser Alt zu tun hat. Schlösser gehört zur Radeberger Gruppe, einem Geschäftszweig des Oetker-Imperiums.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.