Ein wenig wie ein Kinderweihnachten

Da hat man so vieles angeschoben und jetzt wird es wahr. (eigentlich: werden sie wahr, die Vielen) Trotzdem muss ich schweigen, weil es nun mal unziemlich ist, über ungelegte Eier zu reden.
Aber ich freu mich doch. Aber richtig schön wird’s erst, wenn ich die Freude mit Euch teilen kann. Ich stelle den Champagner schon mal kalt. Da er aber nicht für alle reichen wird, empfehle ich Euch, das Gleiche zu tun.
Das wird ein Fest!
A la vôtre!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.