Fliege? – Biene?

 

fliege-biene.jpg 

Ist das nun eine Fliege oder eine Biene, die sich auf dem Blatt einer Lantane putzt?  Ich neige dazu, das Vieh für eine Fliege zu halten. Bei dem großen Angebot an Blüten am Nachmittag, hat jede anständige Biene eine dicke Pollentracht an ihren Hinterbeinen. Aber sammeln alle Bienen die Pollen an den Beinen?

Selbstverständlich gäbe es viel mehr über das anarchische Leben in meinem Blumenkasten zu erzählen, über dem jetzt die Gewitterwürmchen einen Tanz aufführen und von dem aus man die tief fliegenden Mauersegler sieht, schließlich ist er 1,50 m lang. Das ist ‚ne Menge. Da tut sich soviel, dass es kaum ein Ende nimmt.

Doch ich sagte es schon. Ich bin erschöpft. Es gibt ja noch ein ander Mal. Dann sicher mehr von der Welt auf und unter der Erde, zwischen Stängeln, Blättern und Blüten, von Insekten, Würmern, Raupen und anderen Raubtieren (Florfliegen z.B.) im Wandel der Jahreszeiten.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Fliege? – Biene?

  1. Vroni sagt:

    Hallo

    Genau diese Frage nach Biene oder Fliege hab ich mir heute beim Anblick zwei solcher Viecher auch gestellt. Es handelt sich um eine Mistbiene aus der Familie der SchwebFLIEGEN. Siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Mistbiene

  2. Mistbiene

    So ausgesprochen appetitlich hört sich das nicht an. Vor allem wenn man das Dasein der Larven berücksichtigt. Und das mitten in der Stadt fernab aller Misthaufen.

    Immerhin weiß ich jetzt, dass es sich wie vermutet, nicht um eine Biene sondern um eine Schwebfliege handelt. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.