-ismen

Vorne weg schon das Ergebnis: Es gibt keine –ismen. Nehmen wir das Wort Sozialismus. Die Verwendung dieses Ausdrucks ist so geläufig, dass kaum jemandem auffällt, dass hier etwas bezeichnet wird, was es gar nicht gibt. Nahezu Jeder aber meint zu verstehen, was damit gemeint ist. Fragt man jedoch den Verwender des Ausdrucks, was er damit meint, kommt er entweder ins Stottern oder aber er gibt sich die Mühe, das was er in einem besprochenen Zusammenhang konkret meint, näher und konkreter zu benennen. Er ist dabei auf Vokabeln angewiesen, die etwas beschreiben, was es gibt und die in diesem Fall eine Rolle spielen.

Es gibt unzählige Bücher und Abhandlungen, die das Zusammenleben von uns Menschen beschreiben und Vorstellungen beinhalten, wie man dieses zu aller Zufriedenheit und Nutzen gestalten könnte oder sollte. Sie haben das Soziale im Focus. Doch keine dieser Schriften definieren den Sozialismus. Das ist Werken vorbehalten, die man als Ideologien beschreien kann. Macher solcher Werke wähnen sich im Besitz der einzig wahren Wahrheit und das mit verpflichtender Attitüde. So gesehen ist das Wort Sozialismus eher ein Schimpfwort. Wir sollten es meiden, meine ich, und jeweils konkret benennen, was in einem besprochen Zusammenhang konkret gemeint ist.

Das gilt für alle –ismen und jedes Wort, welches als Abstraktum daherkommt. Die Crux bei der Sache ist, dass mit einem Wort eine Sache in die Welt gesetzt wird, von der wir dann annehmen, dass es sie tatsächlich gibt. Damit lässt sich trefflich jonglieren und streiten. Das kann zwar Spaß machen und ist auch nur uns Menschen vorbehalten, aber eben ein im besten Fall ergötzliches Spiel. Darauf will auch ich nicht verzichten. Also werde ich mich weiterhin semitismisieren, amerikanismisieren, vandalismisieren, heurismisieren, kommunismisieren, formalismisieren, kubismisieren, pointilimisieren usw., aber nicht fotografismisieren oder malismisieren und schon gar nicht schreibismisieren oder atmenismisieren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu -ismen

  1. Thomas sagt:

    MUSIK:
    https://www.youtube.com/watch?v=p50lX-O17mQ
    – Robert Fripp (featuring David Byrne), Under Heavy Manners

    OH! Urizel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.