Kornblumenblau

kornblume.jpg 

Centaurea cyanus – Asteraceae

Früher mal war die Kornblume neben dem Klatschmohn eine vom Bauern gehasste Pflanze, verunreinigte sie doch das Korn mit ihren Samen. Wer nicht Bauer war, freute sich über die intensiv blaue Farbe der Kornblume und pflückte sich üppige Sträuße, die zu Hause die Wohnung schmückten und das über längere Zeit. Kornblumen gab es en masse, da brauchte man keine Rücksicht zu nehmen.

Heute sucht man sie vergebens. Am Ackerrand mögen noch ein paar Klatschmohnblüten ihre zarten, roten Blüten im Wind schwingen lassen, von Kornblumen ist weit und breit nichts zu sehen. Der Mensch und seine chemische Keule und die Überdüngung der Äcker haben gesiegt. Die Kornblume mag karge Böden. Zuviel Stickstoff ist abträglich für sie.

Da die Kornblume eine lebendige Erinnerung an meine Zeit als Steppke auf dem Lande ist, blüht sie jetzt halt in meinem Blumenkasten. Subversiv und anarchisch aber ebenso blau wie früher im Getreide. Keine Blattlaus und kein Käfer macht auch nur den Versuch, sich an ihr zu vergehen. 

Kaiser Wilhelm und sein kornblumenblaues Preußentum das lassen wir hier mal weg, Das Gleiche gilt für den „Königin-Luise-Bund“, einen weiblichen Stahlhelm-Verband. Davon habe ich als Kind nichts gewusst.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Kornblumenblau

  1. iggy sagt:

    this blue is beautiful!
    sagt eine, die gar kein englisch kann, aber wildkraut liebt.
    aber es gibt sie wieder, mitten in der großstadt zwischen zwei riesigen baustellen wächst sie, zusammen mit klatschmohn…

  2. richie sagt:

    Aha. Auch die Kornblumen fliehen das Land und suchen und finden in der Stadt ihre Nischen. Die Sortenvielfalt in der Stadt wächst weiter und weiter.

  3. pepperseed sagt:

    wie kommt man an Kornblumensamen?

    tia

    pepperseed

  4. richie sagt:

    War bei mir in einem Tütchen gemischter Blumen von ALDI. Die reine Wundertüte. Alles recht gewöhnliche Blumen. Halt billig. Dafür aber solche, die man auf andere Weise kaum bekommt. So ‚gewöhnlich‘ eben.

  5. pepperseed sagt:

    Danke, Richie.

    So eine „Wundertüte“ gibt es von der Stadt anläßlich der Entente Florale Europe auch (Blumen-Saatmix).
    Praktisch in einem versandfähigen Briefumschlag „Blumengrüße aus
    Düsseldorf“.
    Man gönnt sich ja sonst nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.