Hasenglöckchen rosa (Hyacinthoides) – Kittelbachrand Düsseldorf 28.04.15

Hinterlasse einen Kommentar

Am Niederrhein

Hinterlasse einen Kommentar

„Muh“, sagt die Kuh

Mit durchschnittlich 157’446 Euro (rund 171’600 Franken) haben Schweizer laut einer Studie weltweit am meisten Geld auf der hohen Kante. Zugleich tragen sie mit 80’000 Euro (rund 87’000 Franken) pro Kopf im internationalen Vergleich die höchste Schuldenlast.

Die Schuldenstandsquote, die die Verbindlichkeiten ins Verhältnis zum Bruttoinlandprodukt setzt, beträgt 122 Prozent, wie dem am Dienstag veröffentlichten «Global Wealth Report» des Versicherers Allianz zu entnehmen ist. Damit sind die Schweizer viel stärker verschuldet als etwa ihre deutschen Nachbarn: In Deutschland liegt die Quote bei 55 Prozent.

Hinterlasse einen Kommentar

Jeden Morgen neu

Kaum biste aufgewacht, schon musste Dich rasieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Bunte Kronwicke (Securigera varia)

Hinterlasse einen Kommentar

Irgendwas ist ja immer

Hinterlasse einen Kommentar

Wenn die Bilder einen anspringen

Hinterlasse einen Kommentar

Rheinkai

Hinterlasse einen Kommentar

Stephan Wittwer – Der Rechte Weg (Switzerland, 1983)

Veröffentlicht unter Allgemein, Musik | Hinterlasse einen Kommentar

Meine Kartoffelernte aus dem Blumentopf

Hinterlasse einen Kommentar

Abfall

Hinterlasse einen Kommentar

Lärm am Niederrhein – ein Paradoxon

Draußen ist es schön und gut. Ich mag dieses dunstverhangene Niederrheinwetter, bei dem es keine Schatten gibt und die Farben gedämpft sind.

Dann aber dieser Lärm. Kinder kreischen,schreien, quieken, weinen, dass es einem die Socken auszieht. Selten lachen sie. Straßenbahnen rattern, quietschen in die Kurven, Motorräder und Mopeds kommen mit über 90 dBA daher, Autoreifen klatschen gegen die quer zur Fahrrichtung liegenden Schienen und lassen jeden Kanaldeckel laut seine Existenz beklagen, Unterhaltungenl ob untereinander oder am smart-phone werden in einer Lautstärke geführt, die das erlaubte Maß am Auspuff eines Autos gemessen bei weitem übersteigt.

Es ist der Horror. Dabei ginge es auch um Potenzen leiser. Kein Wunder, dass so Viele an Herzinfarkt sterben. Daran gemessen ist Saufen und Rauchen noch gesund.
Wie bekommt man es hin, dass es allgemein menschenentsprechender zugeht, ohne dass wieder die Gesetzeskeule geschwungen wird?

Psst. Nicht vergessen. Wir sind am Niederrhein, da wo der Wind durch die Grashalme streicht, der Rhein leise aber mit schönem Klang ans Ufer schwappt, ohne die Lage eines Kieselsteins anzutasten, Kaninchen lautlos über Parkwiesen huschen und Eichhörnchen ohne jedes Geräusch ihre eleganten Sprünge von Ast zu Ast vollführen und Eulen eh lautlos jagen.

Hinterlasse einen Kommentar

Düsseldorf 06.Sept. 2017 – 08:30h (MESZ)

Es regnet diffus aus dunstiger Luft. Es will nicht recht hell werden.21°C. Niederrheinwetter.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterhof

Hinterlasse einen Kommentar

Auf der Festplatte – 06.Sept. 2013

Eine russische Adresse empfiehlt mir, Geld mit dem Krieg zu machen.
It`s your turn to make money on war. It`s the very time to make it.
Just as the first rockets get to the earth in Syria, stone oil
prices will move up as well as MONARCHY RESOURCES (MON_K) bond
price! Start making cash on Friday, September 6th, grab MON_K
shares.

Hinterlasse einen Kommentar

Publikum beim KFC – Aachen 1981

Hinterlasse einen Kommentar

An der Theke – Aachen 1986

CyberViewX v5.16.60
Model Code=49
F/W Version=1.21

Hinterlasse einen Kommentar

Die nie endende Geldquelle

Wenn 100 Personen einen Vortrag besuchen, dessen Thema „Erlange die Weltherrschaft in 25 Tagen“ lautet, bedarf es eines weiteren Vortrags mit dem Titel „Wie mache ich meine 99 Konkurrenten unschädlich“ Wenn da aber wieder 100 Beflissene zuhören?

Hinterlasse einen Kommentar

Himmelsröschen

Hinterlasse einen Kommentar

Wenn die Sonne am Morgen

Hinterlasse einen Kommentar