Telekom – Schäuble

Es geht um ein Monopol. Für Bespitzelung und die Tätigkeit als Datenkrake sieht Schäuble sich als genuiner Besitzer der Rechte. Da stört es Frau Merkel, wenn eine große Gesellschaft wie die Telekom in ihrem Teich fischt. Deshalb hat Schäuble alle Telekommunikationsfirmen zu einem Gespräch ‚eingeladen’ Diese haben jedoch abgesagt. Schäuble riet den Unternehmen daraufhin ‚dringlich’ zur Teilnahme. 

Man muss fragen, wer denn mit der Legalisierung von Bespitzelung und Datenspeicherung voran getrieben hat. Das war der Staat. Staat und Großindustrie sind jeweils Gebilde, die sich oberhalb der Gesellschaft befindlich verstehen. Beide sind a priori undemokratisch. Es ist der normale Gang der Dinge, dass man sich die gleichen Rechte herausnimmt, wenn der Damm einmal gebrochen ist. Wenn schon Anarchie, dann bitte auch richtig. 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.