Wo, wohin mit der Wut

Wenn der Schrei in der Kehle stecken bleibt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Wo, wohin mit der Wut

  1. bloody bastard sagt:

    Wird denn auch mal was getan oder wie immer nur glabert?
    Kleiner Tipp: Im September sind wir am drücker, das Volk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.