Pappnasen

Dyonisos schaut aus dem Wald, wo Thetis und die Nymphen ihn pflegen und hegen, herab auf Düsseldorf und sieht zu seiner Freude, wie sich Surreales mit Dada und Dada mit Fluxus kreuzen. Aber kaum ein Genuss ist ohne störende, unangebrachte Nebenerscheinungen. Hier sind es die Pappnasen. Das macht ihn zornig und er will schon alle mit Wahnsinn strafen. Doch Almatheia, die göttliche weiße Ziege, besänftigt ihn und gibt ihm von der Milch der Gelassenheit.
So leben alle – manche still, manche mit Krakele – fröhlich und tanzen den nahezu alle Sinne befruchtenden Kö-Tanz. Hört, wie himmlisch es klingt. 6/8tel Takt – versteht sich doch von selbst.

Über Richard Gleim

Richard Gleim Sternstr. 31 D-40479 Düsseldorf Fon: 049-2 11-169 7 169 Mobil: 01577-202 68 44 gleim@unitybox.de http://gnogongo.de http://www.artbookers.com/collections/ar-gee-gleim http://www.facebook.com/richard.gleim https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Gleim
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.