Tagesarchive: 21. November 2016

Auto

Brauchen wir ein Auto, das den weitaus größten Teil des Tages rumsteht? Wäre es nicht sinnvoll, den ÖPNV auszubauen und Personen-Wagen für Viele nutzbar bereit zu stellen? Brauchten wir dann nicht nur einen Bruchteil der Autos? Das Auto als Status-Symbol … Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Melone

Hinterlasse einen Kommentar

Ich steige die drei Stufen

Ich steige die drei Stufen hoch in den Anhänger einer jener alten Straßenbahnwagen, wie sie Ende der 50er Jahre des vorigen Jahrhunderts ‚modern‘ waren. Die zweite Nachkriegsgeneration von Straßenbahnen in dieser Stadt und die erste mit automatischen Türen und die … Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Schon schön

Mord, Totschlag und andere schlimme Ereignisse lassen sich schnell, kurz und knapp oder auch ausschweifend erzählen. Das Vokabular ist erprobt. Das geht flüssig von der Hand. Positive Ereignisse, etwas Schönes, Angenehmes, Erfreuliches bedarf einer anderen Sprache, ist kaum kurz und … Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

21.Nov.2016

Es regnet 14°C Aber die roten Löwenmäulchen blühen. Etwas zerzaust. Nicht gerade frühlingsfrisch. Aber immerhin.

Hinterlasse einen Kommentar

MD.H – Gleim/Becker/Bilder

Da, wo sich Kölner- und Werdener Straße kreuzen, wo die Stadtbahnen sich begegnen und das Leben brodelt, sind es nur ein paar Schritte zur Media Design Hochschule. Dort, wen wundert es, stellen Richard Gleim und Siggi Becker ihre Werke aus. … Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

mit Hut

Hinterlasse einen Kommentar

Neutron

Ein durchtrainierter Kerl im männlichen Alter verlässt das Gym, in dem er soeben zusammen mit anderen ebenso gestählten Typen den kalten Schwall Wasser, der ihm nicht nur den Schweiß von der Haut gespült sondern auch die peitschende Frische merkbar über … Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Vor dem Bahnhof

Es ist bereits dunkel. Windböen peitschen die Straße entlang. Es regnet wenige aber dicke Tropfen. In einem ins Haus gezogen Eingang sitzt vor Wind und Wetter geschützt Jemand auf einem Rollstuhl, die Kapuze tief ins Gesicht gezogen, nach vorne gebeugt … Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Europa?

Ich entnehme der Pressekonferenz zur abermaligen Kandidatur von Merkel, dass ihr Handeln in alten (Verkaufsvokabel: bewährten) Fahrwassern fortgesetzt werden soll. Sie spricht von Erfahrung. Erwarten wir also keine Lösung überbordender Probleme. Ich bezweifle, dass sie das eine Wahlperiode lang durchhält. … Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar