Ambrosia artemisiifolia

Ich verlinke hier einen Zeitungsartikel, der darauf aufmerksam macht, dass die Pflanze gefährlich ist und sich invasiv verbreitet und eine Site, die sich umfassend mit der Pflanze beschäftigt und eine Fotogalerie aufweist, die bei dem Erkennen der Pflanze gute Dienste leistet.

Hier ein Bild von Arthemisia vulgaris, einem häufigen aber harmlosen ‚Unkraut‘ zum Vergleich. 

arthemisia.jpg 

Nachtrag:  Bei mir hat sich eine Pflanze entwickelt, deren Blätter einer dekorativen Blütenpflanze die ich zwischen Aster und Sonnenhut einordnen würde, täuschend ähnlich sehen.

Doch im Unterschied zu dieser entwickelte sich die Pflanze viel stärker und sie blühte bisher nicht. Die Asternähnlichen haben prächtig geblüht und ziehen langsam ein.

Die ganze Zeit war ich gespannt zu sehen, wann da welche Blüten erscheinen werden, schließlich entstammt sie einem Tütchen bunter Sommerblumensamen.

Nachdem ich mir die Bilder auf der Ambrosia-Seite angesehen habe und gelesen habe, dass Ambrosia erst im August anfängt zu blühen, und mir noch weitere Literatur und Bestimmungsbücher vorgenommen habe, bin ich mir nun sicher, dass es sich um Ambrosia artemisiifolia handelt.

Es ist klar, dass ich sie sofort mit Stumpf und Stiel entsorgt habe. Nebenbei bemerkt hat sie die um sie herum wachsenden Zinnien stark geschädigt wenn nicht gekillt. Zinnien an anderer Stelle haben sich prächtig entwickelt und blühen, dass es eine Freude ist. Ganz so harmlos, was Verdrängung betrifft, wie in der Literatur beschrieben scheint sie dann doch nicht zu sein. 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.