Ambrosia

ambrosia.jpg 

Ambrosia artemisiifolia, diese gefährliche, Allergien auslösende Pflanze, sucht und findet ihre Nischen und erobert die Stadt. Ermöglicht wird dies durch den Klimawandel, der es nicht nur tropischen und subtropischen Pflanzen ermöglicht, hier Fuß zu fassen. Hier wächst sie auf der Sternstraße, also mitten in der Stadt. Ambrosia ist angekommen und wird kaum wieder auszurotten sein.

Das ist eine der Kehrseiten der andererseits angenehmen Erwärmung. Auch die Anophelesmücke kommt. Zecken haben längst Norddeutschland erobert und dem Wetter fällt es ein, schon mal mit Mini-Tornados karibisches Feeling aufkommen zu lassen. Gestern hatten wir hier ein Wetter, wogegen der April ein heimeliges Lustspiel ist. Blank geputzter, reinblauer Himmel,

blauer-himmel.jpg 

dann sich auftürmende weiße Wolken, die sich schnell in dunkelgraue Massen verwandelten,

sturm2.jpg 

Sturm, Blitz Donner, Hagel und prasselnder Regen wie aus Eimern, um eine viertel Stunde später wieder blendenden Sonnenschein zu liefern.

Ich warte auf die Invasion der großen Kakerlaken, wie man sie aus dem Mittelmeerraum kennt. Einmal da, sind sie schwer zu entfernen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.