Blickwinkel

Der Vorstandsvorsitzende von Adidas, Herbert Hainer, äußert seinen Missmut darüber, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Peking nicht anwesend war und verweist darauf, dass Adidas bereits 5.000 Geschäfte in China betreibt und sagt, dass es bald 7.000 sein werden. Für das Jahr 2010 schreibt er eine Milliarde Euro Umsatz an den goldenen Horizont Chinas. 

Ich erwähne das nicht, um der an sich reisebesessenen Angela Merkel einen aufrechten Gang zu bescheinigen, (da bestimmt wohl eher populistische Wahltaktik das Handeln) sondern mache nur auf die Interessenlage eines Vorstandsvorsitzenden aufmerksam, der wohl der Auffassung ist, dass die Politik sich dieser Interessenlage unterzuordnen habe. 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.