Der Dickmaulrüssler

Ja, den gibt es tatsächlich. Er ist somit keine Kopfgeburt eines Märchenerzählers, der sich einen lustigen Namen für ein kleines Ungeheuer ausgedacht hat.

300px-Otiorhynchus.sulcatus.seite

Der Dickmaulrüssler scheut das Tageslicht. Dafür aber ist er in der Nacht umso reger, so dass wir am Morgen vor vollendeter Tat stehen. Die Blätter sind vom Rand her ordentlich angefressen.

Dabei schreckt er auch nicht davor zurück, hartlaubige Gehölze  zu befallen. Bei der Lorbeerkirsche soll uns das egal sein. Die gehört bis auf wenige Ausnahmen eh vernichtet. Aber bei Rhododendren lässt uns das  nicht kalt, zumal seine Larven zusätzlich noch an den Wurzeln nagen.

Rhododendronblatt

Mehr gibt es wie immer bei wikipedia

http://de.wikipedia.org/wiki/Dickmaulrüssler

Über Richard Gleim

Richard Gleim Sternstr. 31 D-40479 Düsseldorf Fon: 049-2 11-169 7 169 Mobil: 01577-202 68 44 gleim@unitybox.de http://gnogongo.de http://www.artbookers.com/collections/ar-gee-gleim http://www.facebook.com/richard.gleim https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Gleim
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.