Ein Spalt im Putz

zimbelkraut.jpg

Cymbalaria muralis – Plataginaceae 

reicht dem Zimbelkraut, um sich festzusetzen. Es stammt aus dem Mittelmeerraum und kommt dort in Felsenritzen vor. Der Fortpflanzung dienlich ist eine Besonderheit. Die befruchtete Blüte wendet sich dem Schatten zu und krümmt sich in Ritzen und Spalten und bietet so den Samen die beste erreichbare Möglichkeit auszukeimen und Feuchtigkeit und Nahrung zu finden. Was man ihr nicht ansieht, ist, dass es derselben Familie angehört wie der Wegerich. 

Hier hängt eine Pflanze aus einem Spalt im Putz einer Mauer am Sternweg. Die Außenmauer der Kaiserpfalz in Kaiserswerth ist übersäht mit Zimbelkraut.            

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.