G7 & Co.


Ich wünsche allen US-Amerikanern, dass sie die schlimme, über sie hereinbrechende Zeit gut überstehen, nicht im Gefängnis landen, nicht ermordet werden und dass die Überwachung durch den Staat ein Ende nimmt und die bereits erhobenen Daten vernichtet werden.
Mit den deutschen Autobauern habe ich weniger Mitleid. Was da auf sie zukommt, war schon vor Jahren weit vor Trump abzusehen. Uns hier wünsche ich ein Vereinigtes Europa, einen kühlen Kopf und dass unser Bestreben nicht die Anhäufung von Mammon, sondern das Allgemeinwohl sei. Was die illegalen Kriege betrifft, die seit Jahrzehnten von der US-Amerikanischen Administration geführt und von uns unterstützt werden, sollten die Verantwortlichen – dazu gehört auch Angela Merkel – vor das internationale Gericht in Den Haag führen.
Jetzt im Zeitalter der digitalen, den Globus umspannenden Kommunikation wird deutlich, dass wir alle in einem Boot sitzen und ein Loch im Schiffsrumpf uns alle ins Verderben schickt.
Am schlimmsten trifft es die US-Amerikaner selber. Deshalb noch einmal die besten Wünsche rüber über den großen Teich.

Über Richard Gleim

Richard Gleim Sternstr. 31 D-40479 Düsseldorf Fon: 049-2 11-169 7 169 Mobil: 01577-202 68 44 gleim@unitybox.de http://gnogongo.de http://www.artbookers.com/collections/ar-gee-gleim http://www.facebook.com/richard.gleim https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Gleim
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.