Gewalt

Würden Sie jedem, der wählen darf, eine Waffe in die Hand geben? Wohl kaum. Worin aber liegt der Unterschied zwischen dem Kreuzchen in der Wahlkabine und einer Knarre in der Hand? Es trifft doch in beiden Fällen auch Unschuldige und Brave. Beide haben etwas Endgültiges. Einmal eine Stimme abgegeben und für Jahre sind wir dem Handeln der Gewählten ausgeliefert. Es gibt keine Möglichkeit einzugreifen, da mag man seine Wahl noch so sehr bereuen.
Bei einem tödlichen oder verletzenden Schuss aus der Waffe, wird man bestraft. Dort schreiten Gerichte ein. Hat man einen Idioten gewählt, muss man sich seinem selbstgewählten Schicksal ergeben und kein Gericht bestraft einen. Dummheit, beide Sorten – mangelnde Intelligenz und mangelndes Wissen – wird toleriert.
Manche reden sich mit dem Wort Schwarmintelligenz raus. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Hier die Hoffnung, dass ganz viele Kreuzchen letztendlich dann doch dem Wohl des Schwarmes zugute kommen. Dabei wird gerne vergessen, dass der weit überwiegende Teil der Wähler auf Grund mangelnder und falscher Information wählt. Die Wahl ist also eine Farce. Wir wählen Figuren, deren Aufgabe auch umfasst, uns nach Strich und Faden zu belügen. Das stimmt, wenn man das Zurückhalten von Information der Lüge zurechnet.
Da stimmt doch was nicht. Demokratie? Davon sind wir weit entfernt. Gibt es eigentlich ein Wort für Herrschaft der Lüge? Mendaciokratie vielleicht? Mendaciokratie als Straftatbestand. Das wäre doch was.

Über Richard Gleim

Richard Gleim Sternstr. 31 D-40479 Düsseldorf Fon: 049-2 11-169 7 169 Mobil: 01577-202 68 44 gleim@unitybox.de http://gnogongo.de http://www.artbookers.com/collections/ar-gee-gleim http://www.facebook.com/richard.gleim https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Gleim
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.