Gustav

240 km/h ist eine verdammt hohe Geschwindigkeit. Wenn ein Sturm so schnell ist  wie jetzt „Gustav“, bedeutet das eine Katastrophe mit vielen Toten, verwüsteten Städten und Landschaften. Selbst ein Wanderfalke, der schnellste Vogel der Welt, erreicht nur im Sturzflug und das nur für kurze Zeit eine Geschwindigkeit von etwa 145 Km/h. Diese Geschwindigkeit ist es, die die Beute tötet. Der Falke greift seine ebenfalls fliegende Beute nicht sondern tötet sie durch Stoßen mit zu einer Art Faust zusammengezogenen Greiffüßen. Für unsere Züge sollen 240 km/h und noch höhere Geschwindigkeiten normal sein, sagt man und praktiziert man. Die Geschwindigkeit reicht, um alles zu töten, was sich in den Weg stellt und wenn das zu groß und stabil ist, dann werden eben die Insassen getötet. Aber das kann ja nicht sein, schon allein, weil es nicht sein darf.  

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .