Holzbienen und Nattern

Es war in Zagreb. Dort hatte sich eine schwarze Holzbiene auf einer großen Tagetesblüte niedergelassen. So eine riesige Biene hatte ich bisher noch nicht gesehen. Also beugte ich mich über sie und brachte die Linse meines Fotoapparats so nahe an sie heran , wie der Focus es erlaubte und machte das Bild.

Um mich herum Entsetzensschreie und warnende Worte. Sie sei äußerst gefährlich, wurde mir mitgeteilt. Ich war froh, dass vorher nicht gewusst zu haben und hatte das Bild.

Jetzt schaue ich bei Wikipedia nach und lese, dass sie kein bisschen gefährlicher als eine Wespe ist und nur in äußerster Bedrängnis angreift.

Viel gefährliche dürfte es gewesen sein, in Südfrankreich in ein Nest von Nattern, dass ich unter einem Steinbrocken fand, zu greifen und ein Bündel Jungnattern in die Büsche zu werfen, weil sie mich in der Nähe meines Zeltes störten.

Über Richard Gleim

Richard Gleim Sternstr. 31 D-40479 Düsseldorf Fon: 049-2 11-169 7 169 Mobil: 01577-202 68 44 gleim@unitybox.de http://gnogongo.de http://www.artbookers.com/collections/ar-gee-gleim http://www.facebook.com/richard.gleim https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Gleim
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.