Interessenmarkt


Ich nehme an, dass ich noch nicht komplett vertwittert bin. Mir fällt die Fragmentierung schon auf. Ich mag es, sehr lange, Zusammenhänge erfassende Artikel zu lesen oder solchen Vorträgen zu folgen. Natürlich muss ich auch diese kritisch beäugen. Immer noch besser als Schlagworten zu folgen. Selbstverständlich lassen sich auch Falschmeldungen und Propaganda in langen Beiträgen besser vermitteln. Auch wenn es schwierig ist, da einen klaren Blick zu bewahren, kann man sich darum bemühen. Auch wenn nahezu alle Zeitungen z.B. die identische Falschmeldung verbreiten. Solche Meldungen werden ja nicht von den Zeitungen, Medien selbst erfunden. Dahinter stecken recht mächtige Gruppen bzw. deren Interessenvertreter. Diese agieren geschickt und somit erfolgreich. Sie haben es geschafft, die Ökonomisierung nahezu aller Bereiche, die für unser Dasein bestimmend sind, durchzusetzen, so dass ein erschreckend großer Teil der Bevölkerung Geld als oberstes Ziel versteht. Ist das gelungen, dann reichen Schlagworte, denn das Ziel, der Zusammenhang ist ja klar.

Über Richard Gleim

Richard Gleim Sternstr. 31 D-40479 Düsseldorf Fon: 049-2 11-169 7 169 Mobil: 01577-202 68 44 gleim@unitybox.de http://gnogongo.de http://www.artbookers.com/collections/ar-gee-gleim http://www.facebook.com/richard.gleim https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Gleim
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.