Japan-Jahr 2011 wird fortgesetzt

Spannendes Programm vom 21. bis 28. Mai

Mit einer Japan-Woche geht das Programm zum Japan-Jahr „150 Jahre Freundschaft Deutschland – Japan“ in die nächste Runde. Die Japan- Woche läuft vom 21. bis zum 28. Mai. Viele Veranstaltungen konzentrieren sich an diesen acht Tagen.

Los geht es mit einem Preevent. Das Symposium „Vom Japonismus zur Japanimation“ des Instituts für Modernes Japan der Heinrich-Heine-Universität beginnt schon am Freitag, 20. Mai, 9.30 Uhr. Austragungsort ist das Goethe-Museum Düsseldorf, Jacobistraße 2. Zwei Ausstellungen zu Papierskulpturen und Keramiken sind in der Japan-Woche im EKÔ- Haus der Japanischen Kultur, Brüggener Weg 6, zu bewundern.

Ein Rückblick auf 150 Jahre Wirtschaftsbeziehungen zwischen Japan und

dem Land Nordrhein-Westfalen wird von der Japanischen Industrie- und Handelskammer und NRW.Invest im NRW-Forum, Ehrenhof 2, präsentiert. Eine weitere Ausstellung unter dem Titel „Düsseldorf – Japan.

Eine Beziehungsgeschichte“ beleuchtet im Rathaus, Marktplatz 2, die Beziehungen zwischen der Landeshauptstadt und Japan Konzerte japanischer Musiker sind ebenfalls geplant. So spielt zum Beispiel am Freitag, 27. Mai, 20 Uhr in der Tonhalle das Sapporo Symphony Orchestra im Rahmen seiner 50th Anniversary European Tour. Begleitet wird die Japan-Woche zudem von einem Haiku-Projekt. Haiku ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Sie gilt als die kürzeste Gedichtform der Welt.

Ein weiterer Höhepunkt der Japan-Woche ist der Wirtschaftstag Japan. Er findet am Freitag, 27. Mai, 9.30 bis 18 Uhr im Hotel Nikko, Immermannstraße 41, statt. Während des Wirtschaftstages, der sich an Fachpublikum wendet, werden aktuelle und zukünftige Investitionsfelder für die deutsche und japanische Wirtschaft thematisiert.

Ursprünglich war als Höhepunkt der Japan-Woche der Japan-Tag 2011 geplant. Doch aufgrund der Erdbebenkatastrophe in Japan und ihren Folgen haben das Land Nordrhein-Westfalen, die Landeshauptstadt Düsseldorf und die Japanische Gemeinde sich abgestimmt und gemeinsam beschlossen, den Japan-Tag mit seinem Kultur- und Begegnungsfest mit Höhenfeuerwerk auf Samstag, 15. Oktober, zu verschieben. Die restliche Japan-Woche wird unabhängig davon wie geplant stattfinden.

Das Japan-Jahr 2011 erinnert an den Beginn des deutsch-japanischen Austauschs vor 150 Jahren. Das Jubiläumsjahr hält drei Schwerpunkte bereit. Auf eine Reihe von kulturellen Veranstaltungen mit einer Nô-Theater-Aufführung im Frühjahr folgt aktuell die Japan-Woche. Im Herbst und Winter liegt der Schwerpunkt des Programmes dann auf dem Wissenschafts- und Jugendaustausch.

Zur Japan-Woche haben die Veranstalter eine Broschüre herausgegeben, die eine Programmübersicht bietet. Sie liegt bei den teilnehmenden Stellen und Institutionen aus. Eine Übersicht aller Veranstaltungen im Zuge des Japan-Jahres 2011 findet sich im Internet unter www.dus.embjapan.go.jp/profile/deutsch/sonstige_2011/2011_150j-dj.htm. Das Japanische Generalkonsulat, das Land NRW und die Landeshauptstadt Düsseldorf hoffen, durch diese Reihe von Veranstaltungen die guten Beziehungen zwischen Deutschland und Japan zu erhalten und möglichst vielen Leuten die japanische Kultur näher bringen zu können.

Über Richard Gleim

Richard Gleim Sternstr. 31 D-40479 Düsseldorf Fon: 049-2 11-169 7 169 Mobil: 01577-202 68 44 gleim@unitybox.de http://gnogongo.de http://www.artbookers.com/collections/ar-gee-gleim http://www.facebook.com/richard.gleim https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Gleim
Dieser Beitrag wurde unter Japan in Düsseldorf abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.