Joachim Erwin Erinnerungslauf

In Düsseldorf wird einmal im Jahr ein Kö-Lauf veranstaltet. Da laufen etliche Leutchen ein paar Mal rund um den Kö-Graben. Wer warum da läuft, das weiß ich nicht. Aber es kommen immer ein paar Zuschauer. In diesen Kö-Lauf integriert gibt es noch den Lauf der Asse. Ob das nun Kreuz- oder Karo-Asse sind, weiß ich ebenfalls nicht. 

Weil das nun mal noch nicht provinziell genug ist, wird dieser Lauf der Asse jetzt in Joachim Erwin Erinnerungslauf umbenannt. Dazu gibt es auch eine Trophäe, die einen Läufer zeigt und Joachim Erwin, Düsseldorfs ehemaligen, selbstherrlichen CDU-OB, im Hintergrund. Ob die Läufer, die daran teilnehmen, Parteimitglieder der CDU sein und eine schwarze Binde am Arm tragen müssen, weiß ich wieder nicht, aber es ist davon auszugehen, dass nur CDU-Mitglieder bereit sind, sich derart instrumentalisieren zu lassen.

Sport? Ach Quatsch. Das soll Werbung für eine Partei sein. So an den Haaren herbeigezogen wird das jedoch kaum funktionieren. 

Was würde unser erster Bundespräsident dazu sagen? „Dann siegt lauft mal schön!“

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.