Kapuzinergasse im Regen

Die Kapuzinergasse führt ihren jetzigen Namen nach dem früheren Kapuzinerkloster, das zwischen 1617 und 1629 errichtet gegenüber dem Ausgang der Gasse in der Flinger Straße lag. Der ursprüngliche Name war jedoch Neugasse, (1563 zuerst erwähnt) dem gegenüber sich der neue Name erst sehr allmählich durchsetzen ließ. Noch im 18. Jahrhundert kamen beide Namen nebeneinander vor. Die vereinzelt vorkommende volkstümliche Benennung als Kützges- oder Käuzchesgasse beruht auf einem Spottnamen für die Mönche, die wegen ihrer braunen Kapuze mit Eulen (Käuzchen) verglichen wurden.

 

Düsseldorf-Altstadt

Über Richard Gleim

Richard Gleim Sternstr. 31 D-40479 Düsseldorf Fon: 049-2 11-169 7 169 Mobil: 01577-202 68 44 gleim@unitybox.de http://gnogongo.de http://www.artbookers.com/collections/ar-gee-gleim http://www.facebook.com/richard.gleim https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Gleim
Dieser Beitrag wurde unter Altstadt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.