Le Grand Spectacle

Fahrräder sind, selbst wenn sie gefahren werden, leise. Das ist einer ihrer wesentlichen Vorteile gegenüber Autos. Doch wenn das zur Tour de France geschieht, ist man damit nicht zufrieden und genießt es an und in den gesperrten Straßen, denn jetzt kommt der Lärm aus der Luft. So ein Ereignis will überwacht sein. Die über unseren Köpfen kreisenden Hubschrauber flappen uns einen flügelschlagenden Donner ins Ohr und die Flugzeuge die Werbebanner hinter sich herziehen, schnurren auch nicht nur wie gekraulte Katzen sondern erzeugen trotz
geringer Drehzahl, die jede Explosion in den vielzylindrigen Motoren einzeln in die Luft knallen lässt, in ferraristischer Lautstärke. Aber so ist das nun mal, ohne den Lärm wäre so ein bisschen Fahrradfahren ja kein Ereignis.

Über Richard Gleim

Richard Gleim Sternstr. 31 D-40479 Düsseldorf Fon: 049-2 11-169 7 169 Mobil: 01577-202 68 44 gleim@unitybox.de http://gnogongo.de http://www.artbookers.com/collections/ar-gee-gleim http://www.facebook.com/richard.gleim https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Gleim
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .