Moselriesling


So ein junger Moselriesling hat etwas frisches, heiteres. So meine Erfahrung. Also kaufte ich mal wieder ein paar Flaschen.

Ich wurde enttäuscht. Ich hatte nicht beachtet, dass er jetzt mit 11,5% Vol. Alkohol angeboten wird anstatt wie früher mit 6 oder 7%. Die Frische wird im Alkohol ertränkt.

Bacchus sei mir gnädig. Da hilft nur ein Schuss feinperliges Selterswasser.

Ich weiß selbstverständlich nicht, wie dieser hochprozentige Riesling in 6 oder 12 Jahren munden wird. Um das auszuprobieren, fehlt mir heute der kühle Keller tief in der Erde, den ich damals hatte. Hier ist selbst der Keller beheizt. Vorbei die Zeit, zu der ich gut gelagerte, alte Weine trank und die entstehenden Lücken mit jüngeren, aber hoffnungsvollen Weinen ergänzte, die dann 5 oder 6 Jahre Zeit hatten, zu reifen.

Über Richard Gleim

Richard Gleim Sternstr. 31 D-40479 Düsseldorf Fon: 049-2 11-169 7 169 Mobil: 01577-202 68 44 gleim@unitybox.de http://gnogongo.de http://www.artbookers.com/collections/ar-gee-gleim http://www.facebook.com/richard.gleim https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Gleim
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.