KenFM im Gespräch mit: Franz Alt („Was Jesus wirklich gesagt hat“)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die Sternsinger treiben wieder Ihr Unwesen

Die Katholische Kirche, die reichste Organisation der Welt, missbraucht nach wie vor Kinder für einen anscheinend guten Zweck und verspricht dem Haus, der Wohnung Segen. Das kostet sie ein paar Gramm Kreide. Eine lohnende Investition. Wahrlich.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Düsseldorf 04.01.2019 – 17:50h

Die Laternen werden eingeschaltet. Es regnet. +6°C

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

1 Sekunde

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Publikum

Publikum steht oder sitzt meist dumm rum. Frag mal Publikum: „Warum.“ Publikum leibt stumm.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kartoffeln

„Kartoffeln können wegen mir ruhig im Keller bleiben“, sagte meine Pariser Freundin und meinte damit vor allem Pommes frites, die es in Frankreich nun mal zu fast jedem Essen gibt. Mein australischer Freund hatte in Deutschland das ultimative Kartoffelerlebnis, als er zum ersten Mal in seinem Leben einer Kartoffel der Sorte ‚Linda’ begegnete und sich nicht nur über die leicht gelbliche Farbe sondern vor allem über den Geschmack wunderte. Dass Kartoffeln einen eigenen Geschmack haben können, war ihm bis dato unbekannt.

Was wir vergessen können, sind Pommes frites, Kartoffelchips, Gummibärchen, Kartoffelsuppe, wässrig verkochte Kartoffeln der Sorte ‚Sättigungsbeilage’ wie sie uns einst in Restaurants der DDR serviert wurden.

Aber da ist die gute alte Salzkartoffel, da sind die Kroketten, da ist die Patata Buena Vista, jene junge, kleine, runde Kartoffel, die zuerst fast gar gekocht dann auf einem Backblech mit ein wenig Fett unter zeitweiligem Bewegen eine gelb-braune, delikate Kruste entwickelt. Dann gibt es die verschiedensten Formen und Arten mit Kartoffel-Püree umzugehen und und und. Und es gibt ‚Sieglinde’ in roter Erde gewachsen. Vergessen wir nicht die Schupfnudel, den Reibekuchen, den Kartoffelsalat, den Schnibbelskuchen (alias Rösti), den Pillekuchen …..

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Flughafer


Flughafer gehört zu den seit nicht nachvollziehbaren Zeiten zur heimischen Flora. Man nennt so was Archaeophyt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

In der Straßenbahn

Viele Menschen, die andere Menschen besuchen, fahren Straßenbahn. Viele von den Menschen, die andere Menschen besuchen, bringen einen Blumenstrauß mit. So kommt es, dass fast in jeder Straßenbahn mindestens ein Blumenstrauß mitfährt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Geschichte wird gemacht

Geschichte wird gemacht
Jetzt bei Ihrem Buchhändler bestellen
Erscheinungstermin 04.03.2019
ISBN: 978-3453272118
€ 30,00

auch in Österreich
https://www.tyrolia.at/tyrolia/list/9783453272118

Der Verlag (RandomHouse) selbst sagt folgendes:
https://www.randomhouse.de/Buch/Geschichte-wird-gemacht/ArGee-Gleim/Heyne-Hardcore/e552108.rhd

Dann auch gleich dieses Buch mit bestellen:

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Geschichte wird gemacht

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Geschichte wird gemacht

Jetzt für meine Begriffe etwas zu früh ist es raus, dass die Vorstellung meines neuen Buches ‚Geschichte wird gemacht‘ am 20 März in der Düsseldorf Kunsthalle stattfindet.
Die Verlagswerbung hebt die Düsseldorfer und einige heute noch aktiven Bands aus z.B. Berlin hervor und meint, das Buch sei etwas für Nostalgiker. In Wirklichkeit wird die gesamte Szene beleuchtet. Dazu gehören auch hervorstechende internationale Gruppen.Mir geht es dabei weniger um Nostalgie, die mit einem „Ja, damals“ abgetan werden kann.
Ich sehe in dem damaligen Aufbruch vielmehr ein Beispiel dafür, dass man etwas machen kann. Das wird heute, wenn überhaupt Musik, nicht diese Musik sein. Da kann und will ich auch gar keinen Vorschlag machen,Das muss jeder selber sehen oder spüren. Das Buch ist einerseits wie der Titel sagt, Geschichtsschreibung, anderseits eine Aufforderung, selber etwas in die Welt zu setzen, sich zu überlegen, was man wirklich will und das jenseits aller Gedanken an Geld und Ruhm. Man kann etwas machen, von dem man meint oder überzeugt ist, dass man es wirklich gerne und mit voller Seele macht. Ich schrieb gestern: „Auf zu neues Ufern und wenn es der Rand einer Pfütze ist“ So in etwa. Da hat sicher jeder seine eigene – ach, was auch immer.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Zerrissen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Jahr

So ein Jahr ist eine wunderbar lange Zeit. Gut, in meinem Alter erscheint sie kürzer. Aber das liegt dann an mir. Wenn ich nur noch alles in fertige Schubladen packe, dann bleibt eben wenig zum Wundern.
Dabei zischt und brodelt jeder Tag, jede Stunde, jede Minute, jede Sekunde. Immer und immer wieder können wir Neues sehen, spüren, riechen, erleben und zu unserer Erfahrung machen.
Und dann handeln wir noch. Wir setzen also etwas in Bewegung. Manches davon können wir abschätzen, manches nicht. Aber gerade das können wir beobachten. Spannend, nicht wahr?
Wir können planen und planen und planen und dann von unserem Plan abweichen. Das ist gut so, denn es kommt meist anders als gedacht. Glücklich, wer sich nicht in einen Plan verbeißt.
Glück auf zu neuen Ufern und sei es der Rand einer Pfütze.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Optillionen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Mambo Nr.5

Veröffentlicht unter Allgemein, Musik | Hinterlasse einen Kommentar

Jetzt! Um Mitternacht hat das Geballere ein Ende gefunden. Nur gelegentlich ein müdes Plopp-

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Prall gefüllte H & M und Primark-Tüten wandeln durch die Stadt

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Idiot

Das Wort leitet sich vom griechischen ἰδιώτης (idiotes) her,[1] das in etwa „Privatperson“ bedeutet. Es bezeichnete in der Polis Personen, die sich aus öffentlichen-politischen Angelegenheiten heraushielten und keine Ämter wahrnahmen, auch wenn ihnen das möglich war. In der Attischen Demokratie, die auf informierten und aktiven Bürgern (Politai) beruhte, waren die Idiotai wenig geschätzt. Man wurde als Idiotes geboren und blieb es, wenn nicht Erziehung und Bildung den politische bewussten Bürger schufen (Tocqueville).[2] Wer sich während der Volksversammlungen öffentlich dem Nichtstun widmete, wurde bestraft. (wikipedia)

In diesem Sinne machen uns die Medien zu Voll-Idioten. Umso schöner ist es, im Netz Vorträge und Diskussionen zu finden, die eine Sache, ein Problem ausführlich behandeln und die Indoktrination durch die Medien korrigieren und sogar überflüssig machen. Naturgemäß und notwendiger Weise sind diese Beiträge länger Umso lohnender ist es, sich diese anzuschauen und anzuhören. Wer will schon als Idiot sterben?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Positionen 11: Der globale Marshallplan – Konzepte für eine Welt von morgen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Experiment

Ich bin diesen Monat kein einziges Mal mit der Rheinbahn gefahren. Ich habe Alles zu Fuß erledigt. Das geht, wenn man günstig wohnt und ALDI, Edeka. KODI, dm, Blumen Schnitzler, Poststelle um die Ecke existieren, der Bäcker nicht weit ist, Uta Vardars Laden erreichbar nahe ist und von Sushi bis Pizza eine breite Palette fußläufig angeboten und hin und wieder dann doch etwas online bestellt wird. Für die Nacht gibt es das Büdchen. Doch das gibt es ja überall.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar