Schlappohr

Ist Euch das auch schon mal aufgefallen? Es gibt Pflanzen, die bei brennendem Sonnenschein und großer Hitze ihre Blätter schlaff hängen lassen, obwohl die Erde, in der sie wachsen, feucht genug erscheint, aber wenn die Sonneneinstrahlung aufhört und die Hitze etwas zurückgeht auf einmal ihre Blätter wieder entfalten und in ihre gewöhnliche Haltung bringen, eine Haltung, die dazu dient, möglichst viel Licht aufzunehmen und so die Assimilation in Gang zu halten.
Es wäre also wenig angebracht, sie ob ihres Aussehens in der Hitze mit mehr Wasser zu versorgen. Zuviel Wasser könnte möglicherweise dem Wurzelwerk schaden, es verrotten lassen. Die Blätter würden sich dann nicht aufstellen, sondern aus ganz anderen Gründen als Hitzebeeinflussung weiter schlaff herunterhängen, nämlich weil sie von geschädigten Wurzeln nicht mehr ausreichend versorgt werden und sogar absterben.
Einmal gießen am Morgen reicht meistens. Nicht in gewachsener Erde sondern in kleinen Gefäßen gezogen, kann auch ein zweimaliges Gießen notwendig sein. Je kleiner die Gefäße umso eher. Ich rede hier nicht von Sukkulenten, Kakteen und anderen Wasser speichernden Exoten. Für die gelten andere Regeln.

Über Richard Gleim

Richard Gleim Sternstr. 31 D-40479 Düsseldorf Fon: 049-2 11-169 7 169 Mobil: 01577-202 68 44 gleim@unitybox.de http://gnogongo.de http://www.artbookers.com/collections/ar-gee-gleim http://www.facebook.com/richard.gleim https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Gleim
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .