Tote leben länger

Es gibt da einen 17-seitigen Nachruf auf Steve Jobs bei bloomberg, einem amerikanischen Finanzinformationsdienst. Bloomberg erklärte Steve Jobs für tot.

So weit so lustig. Ja, wenn da nicht und das ist es, worüber man diskutiert, möglicherweise Absicht hinter steckt. Schließlich ist Steve Jobs ein derartig starkes Aushängschild für Apple, dass der Börsenkurs durch eine Nachricht über sein Tod ins Trudeln gerät.

Was sich ein Schneider Wibbel in Düsseldorf mühsam und trickreich erarbeiten musste, nämlich seiner eigenen Beerdigung zuzuschauen, das bekommt Steve Jobs gratis und ohne jede eigene Mühe geliefert. Auch so festigen sich Legenden.    

Und Tote leben länger und somit ist eine Kreativwelle des tot Gesagten zu erwarten. Da sind wir doch mal gespannt.

gawker hat den inzwischen wieder off-line gestellten Artikel konserviert. 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .