Vorschlag

Schäuble und Andere haben seit einiger Zeit das Grundgesetz entdeckt. Sie wollen es schmücken und auffüllen. Es ist ihnen wohl zu karg.

Die Ideen dazu sind nicht immer sehr originell. Da soll zum Beispiel die deutsche Sprache das Grundgesetz aufnorden.

Dem vernachlässigten Grundgesetz kann geholfen werden. Ich hätte da noch ein paar Anregungen. „Fahrrad fahren, ist in Deutschland erlaubt.“ Oder „In Deutschland darf die Sonne scheinen.“ Auch „In Deutschland ist es erlaubt, an runden wie an eckigen Tischen zu sitzen.“

Solche Inhalte peppen das Grundgesetz doch ungeheuerlich auf. Der Fantasie Aller sollte da keine Grenzen gesetzt werden.

Solche Vorschläge haben gegenüber „Deutsche Sprache“ den Vorteil, dass die Begriffe bereits definiert sind. Bei der „Deutschen Sprache“ gilt es, erst einmal zu definieren, was „Deutsche Sprache“ ist. Das den Juristen zu überlassen, ist eher heikel. „Tisch“, „Sonne“, „Fahrrad“, da weiß man, um was es sich handelt und das, was damit gemeint ist, unterliegt nicht launigen Reformen.  

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.