Wasser marsch!

wasser-kograben

Jetzt, wo die Wetterfrösche von Sonne und Frühling reden, meine ich, dass ich unbeschwert das Wort ‚Wasser’ in den Mund nehmen darf, ohne gefoltert zu werden. Wie man hier sieht, treffen sich am Kögraben etliche mächtige Rohre. Noch sind die Anschlüsse nicht alle perfekt. Die Schieber sind noch geschlossen. Aber, dass hier Wasser in den Kögraben geleitet werden soll, ist zu erkennen. Man erkennt auch, dass der Bau der neuen U-Bahnlinie Regionen erreicht, die mehrere hundert Meter vom eigentlich Geschehen entfernt sind. Die gesamte Innenstadt steht im Bann dieser schmalen Linie, die die Röhre für die neue U-Bahnlinie ins Straßennetz zeichnet.

Das dauert an bis zum Jahr 2014. Welch ein Aufwand! Ich frag’ mal, ob da weit genug in die Zukunft gedacht wurde. Schließlich zeichnet sich ab, dass die Innenstadt aus Gründen des Umweltschutzes für den Autoverkehr gesperrt werden wird und mobile Systeme des öffentlichen Nahverkehrs die Aufgabe übernehmen werden. Diese fahren natürlich auf den vom Autoverkehr befreiten Straßen überirdisch.

Lachen Gibbons eigentlich? Und was hat das mit Mehrdorn zu tun?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.