Zusammenfassung

Doch fassen wir das Ganze mal rückbetrachtend zusammen, so kommen wir zu dem Ergebnis, dass rötliche Fasces in einem Glas vor einem Fenster, den Blick auf eine grünlich fremdelnde, neonbanderleuchtete Außenwelt gerichtet, die Sache recht gut beschreiben.

blogger7-fenster.jpg 

Beim Gang zur Toilette hört man das leise Tuscheln der Fasces im Glas: „Bloggo, bloggas, bloggat, bloggamus, bloggatis, bloggant. Bloggate tanto!“ 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.